Impressum /  Datenschutz /  Werbepartner /  Restaurant /  Links / +49 7243 13574

Vorschau zur Spielwoche 17.-23.09.2018

1. Mannschaft – 1. Bundesliga Männer (DCU)

Sa., 22.09.2018 um 12:00 Uhr: TV Haibach 1 - SG Ettlingen 1

>> SG Ettlingen muss zu den überaus heimstarken Haibächern reisen - Nur, wenn alle Spieler fit sind, ist ein Sieg überhaupt möglich <<

In der dritten Spielwoche kommt es zum Aufeinandertreffen der Aschaffenburger Vorstädter, dem TV Haibach, und dem Vertreter aus Nordbaden, der SG Ettlingen, im Kampf um die Punkte. Beide Mannschaften eint, dass sie ihre ersten beiden Spiele verloren haben und nun schon recht früh in der Spielrunde fast schon mit dem Rücken zur Wand stehen. Die Gastgeber können allerdings auf ihre Heimstärke setzen, die sie schon im ersten Spiel unter Beweis gestellt haben und wo sie sich der Übermannschaft der DCU, dem VKC Eppelheim, beugen mussten. Allerdings ging dort die Anzeige schon Richtung 6000 und blieb erst bei 5945 Kegel stehen. Auch in Aschaffenburg konnte mit 5977 Kegel überzeugend aufgetreten werden.

Die Nordbadener Gäste blieben in ihren ersten beiden Begegnungen noch blass, vor allem die unterirdische Heimleistung von 5937 Kegel zeigt, in welch angeschlagenem Zustand sich die Mannschaft momentan gerade befindet. Drei Spieler, die (noch) nicht fit sind, können durch die anderen drei Spieler in dieser Klasse einfach nicht ädequat kompensiert werden und deshalb sind auch die Karten in dieser Partie ganz klar gemischt, die Haibacher werden als haushohe Favoriten ins Spiel gehen und klar gewinnen wollen. Mit Gabriel Peter haben sie einen Spieler dazu geholt, der bisher seine exzellente Klasse mit 1023 und 1048 Kegel deutlich bestätigt hat und der den Abgang Nico Bittenbring mehr wie nur ersetzt. Aber auch Markus Brunner mit 1061 Kegel und 1046 Kegel bisher eine absolute Bank, ist gerade zuhause mit seinem Wurf deutlich bevorteilt und wird erneut auf Rekordjagd gehen.

Für die Ettlinger bleibt in diesem Spiel nur die Flucht nach vorne. Die Nordbadener haben nichts zu verlieren und gehen angeschlagen ins Rennen um die Punkte. Deshalb kann von Anfang an voll auf Angriff gespielt werden, alle Konzentration muss darauf gerichtet sein, von Beginn an hellwach in die Partie zu gehen, sich an die Fersen der Gegner zu heften und an ihnen kleben zu bleiben, im im entscheidenden Moment der Schwäche den Turbo zu zünden und mit dem Nachbrenner vorbeizuziehen. Jedes Zögern, jeder Moment der Schwäche wird vom Gegner gnadenlos abgestraft werden, jedes Zaudern wird die entscheidenden Kegel kosten, die nachher zum Sieg fehlen könnten.

"Insofern - Brust raus und Gas geben, so Thomas Speck, Kapitän der Mannschaft. Diese Parole muss gelten, denn wir wollen nicht als Schlachtvieh in der Fremde auftreten, sondern als Mannschaft, die um die Punkte kämpft und jeden Kegel nicht leichtfertig herschenkt. Gerade in der momentanen Situation ist ein geschlossenes und kämpferisches Auftreten wichtiger denn je, denn wir stehen, sollten wir das Spiel verlieren, mit sechs Verlustpunkten schon mit dem Rücken zur Wand und es würde schon an ein kleines Wunder grenzen, am Ende die 22 oder 24 Punkte zu holen, die wir benötigen werden, um dieses Jahr die Klasse zu halten. Jedes Spiel kommt jetzt schon einem kleinen Endspiel gleich und wenn wir nicht schnellstmöglich zurück in die Spur finden, wird uns die Zeit davonlaufen, um die Klasse zu halten. Daher ist der Zusammenhalt und das jeder für jeden spielt, die Vorgabe der nächsten Wochen".

Das Spiel wird aus Sicht der Nordbadener hoffentlich lange offen bleiben, die beiden Mannschaften werden sich auf den Bahnen sicherlich nichts schenken. Auf die Zuschauer wartet daher ein kegeltechnischer Leckerbissen mit garantiert hohen Ergebnissen. Ab 12:00 Uhr kann das Spiel dann auch über den Liveticker der DCU verfolgt werden: https://dcu-ev.de/spj1819/lt-trenner1819/lt-aufruf-bl

Voraussichtliche Aufstellung:

Kull, Siegmund - Wolfring, Gerd
Wolf, Andreas - Grüneberg, Rainer
Ockert, Dieter - Speck, Thomas

Ersatz: ---

2. Mannschaft – Bezirksliga Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 22.09.2018 um 15:00 Uhr: ESG Frankonia Karlsruhe 1 - SG Ettlingen 2

>> Schweres Auswärtsspiel gegen starke Karlsruher - Andreas Bohse und Jörg Schneidereit unterstützen die 2. Mannschaft <<

Die zweite Mannschaft spielt in der dritten Spielwoche der Spielrunde 2018 / 2019 im zweiten Auswärtsspiel auswärts gegen ESG Frankonia Karlsruhe 1. Um die zweite Mannschaft zu unterstützen, werden Andreas Bohse und Jörg Schneidereit in der zweiten Mannschaft eingesetzt, die erste Mannschaft verzichtet dafür auf einen Ersatzspieler in Haibach. Außerdem kehrt Markus Lauinger in die Mannschaft zurück, er wird sein erstes Spiel diesmal mit einem besseren Ergebnis krönen wollen wie am ersten Spieltag auswärts, als er mit 790 Kegel weit unter seinen eigenen Möglichkeiten blieb.

Unsere Gegner dieses Spieltags stehen mit bisher zwei Siegen in zwei Spielen und der damit verbundenen optimalen Ausbeute auf dem zweiten Tabellenplatz und sind für ihre Heimstärke auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen bei der ESG Frankonia Karlsruhe bekannt. Mit 5129 Kegel zeigten sie am ersten Spieltag ein ansprechendes Ergebnis. Dieses Ergebnis gilt es nun zu übertreffen und möglichst deutlich über 5200 Kegel zu erzielen, um das Spiel gewinnen zu können. Beste Spieler auf Seiten des Gegners dürften Jürgen Dettling und Lars Scheuble sein, aber auch Jonas Hörrner kann ein gutes Ergebnis erzielen, wenn er einen Lauf hat.

Das Spiel wird zeigen, wohin der Weg unserer zweiten Mannschaft in diesem Sportjahr geht, denn mit einem Sieg sind wir im oberen Tabellendrittel, mit einer Niederlage rutschen wir ins Tabellenmittelfeld ab. Mit der richtigen Einstellung und Motivation sollte aber auch dieses Spiel zu gewinnen sein, aber es wird ein Ergebnis deutlich über 5200 Kegel nötig sein. Das Spiel kann ab 15:00 Uhr über den Liveticker unter https://sportkegelticker.de/index.php/baden1718/baden1-1718/lt-1819-bad1 verfolgt werden

Voraussichtliche Aufstellung:

Bohse, Andreas - Schneidereit, Jörg
Ochs, Pascal - Grün, Patrik
Lauinger, Markus - Rosche, Christian

Ersatz: ---

3. Mannschaft – Kreisliga A Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 22.09.2018 um 12:30 Uhr: ESG Frankonia Karlsruhe 2 - SG Ettlingen 3

>> Machbare Aufgabe bei der ESG Reserve - Heinz-Peter Kafka kehrt zur Unterstützung in die Mannschaft zurück <<

Die dritte Mannschaft spielt in der dritten Spielwoche der Spielrunde 2018 / 2019 im zweiten Auswärtsspiel gegen ESG Frankonia Karlsruhe 2 auf den durchaus anspruchsvollen Bahnen in der Durlacher Allee. Mit Heinz-Peter Kafka kehrt ein erfahrener Spieler diese Woche wieder in die Mannschaft zurück, auch Klaus Kübel stößt aus der zweiten Mannschaft hinzu, so dass die beste Mannschaft auf die Reise geschickt werden kann. Dies sollte die Qualität der Mannschaft weiter stabilisieren und für zusätzliche Sicherheit sorgen, die angespannte Personalsituation entspannt sich damit ein wenig.

Der Gegner konnte in der ersten Spielwoche zuhause mit 2523 Kegel punkten und die SG Königsbach 2 damit bezwingen. Beste Spieler waren Gerhard Koch mit 450 Kegel und Wolfgang Nees mit 437 Kegel, aber auch Hans Dettling zeigte mit 431 Kegel ein ansprechendes Ergebnis. Diese Ergebnisse sollten aber auch für uns im Bereich unserer spielbaren Möglichkeiten liegen, ein Ergebnis an die 2600 Kegel scheint machbar, wenn alle Spieler ihre gewohnten Ergebnisse abrufen können. Damit sollten die Gastgeber zu bezwingen sein und die Punkte aus der ESG Frankonia entführt werden können. Damit wären wir auf dem richtigen Weg an die Tabellenspitze und könnten zunächst ein positives Punktekonto vorweisen.

Mit der richtigen Einstellung und Motivation sollte dieses Spiel für unsere Mannschaft zu gewinnen sein, aber es wird ein Ergebnis über 2600 Kegel nötig sein. Das Spiel kann ab 12:30 Uhr über den Liveticker unter https://sportkegelticker.de/index.php/baden1718/baden1-1718/lt-1819-bad1 verfolgt werden

Voraussichtliche Aufstellung:

Kübel, Klaus - Lauterbach, Wilfried
Grün, Roland - Winkler, Uwe
Schlosshauer, Reinhard - Kafka, Heinz-Peter

Ersatz: ---

4. Mannschaft – Kreisliga B Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 22.09.2018 um 12:30 Uhr: FG Rüppurr 1 - SG Ettlingen 4

>> Langes Spiel auf der Zweibahnenanlage in Rüppurr - Ivan Lovakovic verstärkt die Mannschaft nach seinem Urlaub <<

Die vierte Mannschaft spielt im zweiten Auswärtsspiel der Saison 2018 / 2019 gegen FG Rüppurr 1 auf der ergiebigen Zweibahnenanlage beim RfG Rüppurr, wodurch das Spiel allerdings mindestens vier Stunden dauern wird. Ivan Lovakovic ist nach seinem Urlaub wieder zurück und einsatzfähig, was der Mannschaft nochmals einen zusätzlichen Schub verleihen wird, so dass wir mit den besten Spielern anreisen können.

Die Rüppurrer Mannschaft, die ja gemischt antritt, konnte in der ersten Spielwoche ihr Heimspiel mit 2509 Kegel deutlich gewinnen. Dieses Ergebnis wird die Messlatte sein, die wir mindestens erreichen müssen, wollen wir überhaupt eine Chance haben. Es gilt also, ein Ergebnis deutlich über 2500 Kegel auf die beiden Bahnen zu bringen. Beste Spieler auf der Seite der Gegner waren Michael Kalus mit 450 Kegel und Kerstin Meder mit 440 Kegel. Dies zeigt, dass die zwei Bahnen einiges hergeben und deshalb sollten wir uns anstrengen und diese Zahlen anvisieren. Mit der nötigen Einstellung dürfte einem Sieg nichts im Weg stehen, allerdings gilt es, einen Einbruch eines Spieler s zu vermeiden. Wenn alle sechs Spieler ihre gewohnten Leistungen abrufen können, dann sollte ein Sieg im Bereich des Möglichen liegen. Man muss also von anfang an hochkonzentriert und hoch motiviert an die Aufgabe herangehen.

Mit der richtigen Einstellung und Motivation sollte dieses Spiel für unsere Mannschaft zu gewinnen sein, aber es wird ein Ergebnis deutlich über 2500 Kegel nötig sein. Das Spiel kann ab 12:30 Uhr über den Liveticker unter https://sportkegelticker.de/index.php/baden1718/baden1-1718/lt-1819-bad1 verfolgt werden

Voraussichtliche Aufstellung:

Stadler, Franz
Waizenegger, Roland
Lovakovic, Ivan
Geburt, Dirk
Weickenmeier, Egon
Souici, Klaus

Ersatz: ---