Werbepartner / Restaurant / Links / +49 (0)7243 13574

Vorschau auf die Spielwoche 20.-26.03.2017

1. Mannschaft – 1. Bundesliga Männer (DCU)

Sa., 25.03.2017 um 12:30 Uhr: RW Sandhausen 1 - SG Ettlingen 1

>> Dritter Tabellenplatz ist rechnerisch noch möglich - Gelingt die faustdicke Überraschung in Sandhausen ? <<

In der vorletzten Spielwoche der laufenden Saison geht es für die Ettlinger beim aktuellen Tabellendritten Rot-Weiß Sandhausen darum, am Ende vielleicht noch an den Gastgebern vorbeizuziehen und in der Endabrechnung das Treppchen zu erreichen. Dazu ist aber ein Sieg bei den heimstarken Kurpfälzern in der Hardtwaldhalle notwendig, denn nur dann kann Ettlingen in den Pluspunkten gleichziehen und sich die Restchance bewahren, mit einem Heimsieg über Olympia Mörfelden im letzten Spiel noch den dritten Tabellenplatz und größten Erfolg der Klubgeschichte zu sichern.

Die Sandhausener, die in dieser Saison auswärts etwas hinter ihren eigenen Erwartungen zurückblieben, treten mit einem aktuellen Heimschnitt von 6062,80 Kegel an. Damit konnten sie acht ihrer bisherigen zehn Heimspiele gewinnen und zuhause die weiße Weste behalten. Die besten Heim-Spieler der Gastgeber sind derzeit Simon Haas mit 1048,50 Kegel Heimschnitt und René Zesewitz mit 1026,70 Kegel Heimschnitt.

Die Nordbadener Gäste reisen mit einem Auswärtsschnitt von 5781,60 Kegel an und liegen damit rund 280 Kegel unter dem Heimschnitt der Gastgeber. Die besten Auswärts-Spieler auf Ettlinger Seite sind derzeit Andreas Christ mit einem Auswärtsschnitt von 996,70 Kegel und Rainer Grüneberg mit einem Auswärtsschnitt von 991,10 Kegel.

Die Gesamtsituation weist deutlich aus, dass die Hausherren als klare Favoriten in dieses für auch für sie wichtige Spiel um den begehrten Treppchenplatz gehen. Die Frage der Motivation stellt sich für sie sicherlich nicht denn besonders Simon Haas befindet sich momentan zuhause in bestechender Form und wird erneut versuchen, mit einem hohen Ergebnis seine Mannschaft auf die Siegstraße zu bringen. Kapitän Mike Heckmann wird seine Spieler vor dem Spiel auf die Situation einschwören und sie daran erinnern, dass mit einem Sieg voraussichtlich erneut der dritte Platz wie in der vergangenen Saison gesichert werden kann.

Die Ettlinger Gäste, die sich noch immer über die verpasste und verdammt ärgerliche Großchance in Neustadt ärgern, wissen über die Wichtigkeit des Spiels Bescheid und werden locker in diese Partie gehen. Denn als kleiner Underdog können sie befreit aufspielen, da alle Vorzeichen ganz eindeutig einen Sieg der Hausherren anzeigen. Allerdings konnte die SG beim Sieg in der vergangenen Spielwoche beim Rivalen GH 78/GW Sandhausen zeigen, dass sie die Bahnen in Sandhausen besser beherrschen, wie die letzten Jahre und Ergebnisse über 5900 Kegel erzielen können. Bei einem schlechten Tag der Hausherren wäre für die Ettlinger vielleicht eine unerwartete Tür einen kleinen Spalt offen. Also wollen sie konsequent ihre Potenziale abrufen und auf Angriff spielen. Vor den großen Namen verstecken zählt in diesem wichtigen Spiel nicht.

Mit einem Sieg wären die Chancen auf Platz 3 so groß wie noch nie und das angestrebte Saisonziel von 30 Punkten erreichbar. Das wäre die mit Abstand beste Platzierung der Klubgeschichte. Bei einer Niederlage wird sich Ettlingen vermutlich mit dem vierten Platz begnügen müssen, den sie zwar insgeheim im Visier hatten. Mit der jetzigen Möglichkeit auf die Bronzemedaille würden sie diesen doch lieber Sandhausen überlassen und selbst das Treppchen besteigen.

Egal, wie es ausgeht, werden sich die Nordbadener am Ende vermutlich darüber freuen, in der Endabrechnung plötzlich mit in das Quartett der ganz Großen zu rutschen und die Spitzenmannschaften in dieser Spielrunde wenigstens ein klein wenig geärgert zu haben. Die Ettlinger freuen sich auf die Partie am Wochenende und auf die Sportkameraden aus Sandhausen. Denn einer der beiden Mannschaften wird voraussichtlich am Ende mit ganz oben stehen und sich über den Platz an der Sonne freuen.

Fazit: Ein schweres Spiel bei den heimstarken Sandhäusern steht bevor und der Fokus der Ettlinger Mannschaft muss darauf liegen, jeden noch so kleinen Fehler und jede winzige Unsicherheit im Spiel der Gastgeber aufzugreifen und für sich zu verwerten. Nur wenn man sich mannschaftlich geschlossen auf einem hohen Niveau präsentieren kann, besteht eine kleine Chance, die Punkte aus Sandhausen zu entführen und sich die winzige Restchance auf den dritten Tabellenplatz zu wahren.

Voraussichtliche Aufstellung:

Wolfring, Gerd - Grüneberg, Rainer
Wolf, Andreas - Speck, Thomas (MF)
Ockert, Dieter - Christ, Andreas

Ersatz: Schneidereit, Jörg

2. Mannschaft - Landesliga 3 Männer (BKBV)

Sa., 25.03.2017 um 14:00 Uhr: SG GW / VK Neulußheim 1 - SG Ettlingen 2

>> Abstieg aufgrund der Auflösung der Landesliga 3 Männer nicht mehr zu verhindern - Gutes Ergebnis für das eigene Selbstvertrauen wichtig <<

In der vorletzten Spielwoche der laufenden Saison geht es für die Ettlinger zum aktuellen Tabellensiebten SG GW / VK Neulußheim. Für die Neulußheimer, die genauso wie alle anderen Mannschaften ab den dritten Tabellenplatz in den Bezirk absteigen werden, geht es also um nichts mehr, beide Mannschaften können in diesem Spiel befreit aufspielen.

Die Neulußheimer, die in dieser Saison gerade auswärts etwas hinter ihren eigenen Erwartungen zurückblieben, belegen derzeit den siebten Tabellenplatz mit 14:18 Punkten und treten mit einem aktuellen Heimschnitt von 5357,88 Kegel an. Damit konnten sie fünf ihrer bisherigen acht Heimspiele gewinnen. Die besten Heim-Spieler der Gastgeber sind derzeit Pascal Becker mit 915,50 Kegel Heimschnitt und Siegfried Polke mit 908,30 Kegel Heimschnitt.

Die Ettlinger Gäste reisen mit einem Auswärtsschnitt von 5182,50 Kegel an und liegen damit knapp 200 Kegel unter dem Heimschnitt der Gastgeber. Die besten Auswärts-Spieler auf Ettlinger Seite sind derzeit Jörg Schneidereit mit einem Auswärtsschnitt von 921,00 Kegel und Christian Rosche mit einem Auswärtsschnitt von 883,90 Kegel.

Die momentane Gesamtsituation zeigt deutlich, dass die Hausherren als klare Favoriten in dieses Spiel gehen. Allerdings stellt sich die Frage, ob die Hausherren noch voll motiviert in das Spiel gehen, da der Abstieg im nächsten Jahr ja schon feststeht oder ob die Ettlinger vielleicht die Chance bekommen, in eine Lücke zu stoßen, die die Neulußheimer evtl. offen lassen.

Für die Ettlinger geht es ebenfalls um nichts mehr, da der Abstand zum rettenden zweiten Platz schon fünf Punkte bei zwei noch ausstehenden Spielen beträgt und somit der Klassenerhalt nicht mehr machbar ist. Trotzdem will man sich noch achtbar aus der Affäre ziehen und dieses vorletzte Spiel in der Landesliga 3 Männer nochmals mit Vollgas angehen, um sich ehrenvoll mit einer guten Platzierung aus der Landesliga 3 zu verabschieden.

Fazit: Ein schweres Spiel bei den heimstarken Neulußheimern steht bevor und der Fokus der Ettlinger Mannschaft muss darauf liegen, jeden noch so kleinen Fehler und jede winzige Unsicherheit im Spiel der Gastgeber zu finden und auszunutzen und für sich zu verwerten. Nur wenn man sich mannschaftlich geschlossen auf einem hohen Niveau präsentieren kann, besteht eine kleine Chance, die Punkte aus Neulußheim zu entführen und weitere Punkte für eine gute Platzierung zu ergattern.

Voraussichtliche Aufstellung:

Kafka, Heinz-Peter - Winkler, Uwe
Grün, Patrik - Lauterbach, Wilfried
Rosche, Christian - Böckle, Jörg (MF)

Ersatz: Antonoudis, Antonios - Grün, Roland

3. Mannschaft - Kreisliga A Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 25.03.2017 um 13:30 Uhr: VfR GW Ittersbach 1 - SG Ettlingen 3

>> Dritte Mannschaft spielt gegen den designierten Aufsteiger Ittersbach - Klassenerhalt ist gesichert <<

Die dritte Mannschaft spielt in der vorletzten Spielwoche in Ittersbach gegen den designierten Aufsteiger VfR GW Ittersbach 1. Für die dritte Mannschaft der SG Ettlingen geht es allerdings um nichts mehr, denn die Ettlinger belegen derzeit den achten Tabellenplatz und haben schon sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Der Tabellenzweite aus Ittersbach hat von den bisher sieben Heimspielen alle Heimspiele gewonnen und hat daher in diesem Jahr eine weiße Weste und präsentiert sich derzeit mit einem Heimschnitt von 2627,86 Kegel. Die besten Heimspieler sind momentan Thorsten Metz mit 469,1 Kegel Heimschnitt und Andreas Kraske mit 447,50 Kegel.

Die Ettlinger weisen derzeit einen Auswärtsschnitt von 2452,10 Kegel auf und stellen mit Heinz-Peter Kafka mit 465,0 Kegel Auswärtsschnitt und Marco Steinke mit 438,5 Kegel Auswärtsschnitt die beiden besten Auswärtsspieler. Mit diesem Auswärtsschnitt liegen die Ettlinger ungefähr 170 Kegel unter dem Heimschnitt der Ittersbacher, so dass die Gastgeber als haushohe Favoriten in dieses Spiel gehen werden. Die Ettlinger müssen also voll auf Angriff spielen, wollen sie auf den fallträchtigen Bahnen in Ittersbach überhaupt eine Chance haben.

Fazit: Gegen den Tabellenzweiten müsste ein kleines Wunder her, um auf den Heimbahnen der Gastgeber zu punkten, zu stark tritt die Mannschaft dort auf. Nur wenn es uns gelingt, alle an unsere Bestleistungen heranzuspielen, dürfte eine kleine Chance bestehen, in Ittersbach auf der Zweibahnenanlage die Punkte entführen zu können. Man muss aber realistisch davon ausgehen, dass wir in Ittersbach beim Tabellenvierten wenig Zählbares mitbringen werden..

Voraussichtliche Aufstellung:

Steinke, Marco
Schlosshauer, Reinhard
Grguric, Josip
Geburt, Dirk
Mois, Dumitru
Kübel, Klaus (MF)

Ersatz: ---

4. Mannschaft - Kreisliga B gemischt (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 25.03.2017 um 11:30 Uhr: SSC Karlsruhe 2 - SG Ettlingen 4

>> Vierte Mannschaft spielt gegen starke Karlsruher - Guter Mittelfeldplatz für die vierte Mannschaft <<

Die vierte Mannschaft spielt in der 17. und vorletzten Spielwoche beim SSC Karlsruhe gegen den Tabellenzweiten SSC Karlsruhe 2 und will versuchen, von dort die Punkte mitzubringen. Allerdings hat der Tabellenzweite aus Karlsruhe von den bisher acht Heimspielen alle Heimspiele gewonnen und weist damit eine weiße Weste vor. Die Karlsruher präsentieren sich derzeit mit einem Heimschnitt von 2442,63 Kegel. Die besten Heimspieler sind momentan Marcus Huber mit 439,30 Kegel Heimschnitt und Franz Ruck mit 437,00 Kegel.

Die Ettlinger weisen derzeit einen Auswärtsschnitt von 2403,10 Kegel auf und stellen mit Uwe Winkler mit 460,00 Kegel Auswärtsschnitt und Dumitru Mois mit 435,00 Kegel Auswärtsschnitt die beiden besten Auswärtsspieler. Mit diesem Auswärtsschnitt liegen die Ettlinger ca. 30 Kegel unter dem Heimschnitt der Karlsruher, so dass die Gastgeber als leichte Favoriten in dieses Spiel gehen werden. Die Ettlinger sollten also möglichst ihre jeweiligen Bestleistungen abrufen, um den Gastgebern auf ihren eigenen Bahnen Paroli bieten zu können.

Fazit: Gegen den Tabellenzweiten wird es schwer werden, die Punkte aus Karlsruhe zu entführen. Nur wenn es uns gelingt, alle an unsere Bestleistungen heranzuspielen, dürfte eine kleine Chance bestehen, einen Sieg zu landen. Dazu sind die Spieler gefordert, mit guten Leistungen und Ergebnissen einen Sieg mit nach Ettlingen zu bringen. Egal, was wir spielen, wir werden die Spielrunde voraussichtlich im Mittelfeld abschließen, so dass wir frei aufspielen können.

Voraussichtliche Aufstellung:

Stadler, Franz - Putnik, Bozo
Souici, Klaus (MF) - Weickenmeier, Egon
Lovakovic, Ivan - Mazza, Antonio

Ersatz: ---

5. Mannschaft - Kreisliga C gemischt (Bezirk 1 im BKBV)

Die fünfte Mannschaft ist in dieser Spielwoche spielfrei