Bericht zu den Landesmeisterschaften 2016 der Senioren

>> Starter der SG Ettlingen erfolgreich bei den Landesmeisterschaften 2016 der Senioren <<

Am 04. / 05.06.2016 fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften des BKBV in Walldorf statt. Die Vorläufe fanden Samstags für die alle Disziplinen in Walldorf statt, der Endlauf dann Sonntags auf der gleichen Bahnanlage. An beiden Tagen konnten von unseren Starterinnen und Startern z.T. hervorragende Ergebnisse erzielt werden:

Senioren A

  • 2. Platz - Siegmund Kull mit 969 Kegel (482 Kegel + 487 Kegel)

  • 11. Platz - Gerd Wolfring mit 918 Kegel (464 Kegel + 454 Kegel)

Siegmund Kull konnte sich mit dem tollen 2. Platz für die Deutschen Meisterschaften der Senioren am 25./26. Juni 2016 in Lampertheim qualifizieren. Wir wünschen ihm für seinen Start alles Gute und viel Holz und auf jeden Fall eine gute Platzierung !

Siegmund Kull schaffte die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Lampertheim am 25./26.06.2016

Siegmund Kull schaffte die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Lampertheim am 25./26.06.2016

Mit starken 482 Kegel im Vorlauf und 487 Kegel im Endlauf wurde Siegmund Kull Badischer Vizemeister bei den Senioren A

Gerd Wolfring im Einsatz in Walldorf

Gerd Wolfring im Einsatz in Walldorf

Mit 918 Kegel zieht sich Gerd Wolfring als Elfter noch achtbar aus der Affäre

Senioren B

  • 14. Platz - Klaus Kübel mit 438 Kegel

Klaus Kübel kam mit 438 Kegel nicht über den Vorlauf hinaus, zum Endlauf fehlten ihm am Ende ganze 2 Kegel, welche leicht machbar gewesen wären.

Senioren C

  • 5. Platz - Reinhard Schlosshauer mit 879 Kegel (458 Kegel + 421 Kegel)

  • 9. Platz - Franz Stadler mit 420 Kegel

Reinhard Schlosshauer lag am ersten Tag nach dem Vorlauf auf Platz 1, konnte aber im Endlauf die Nerven nicht unter Kontrolle behalten und verpasste mit einem schwächeren Ergebnis am Ende unglücklich als 5. den Sprung auf die Deutschen Meisterschaften. Ganze 5 Kegel trennten ihn vom begehrten 4. Platz, der zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften berechtigt hätte.

Franz Stadler verpasste mit für ihn unbefriedigenden 420 Kegel den Endlauf deutlich und hatte sich deutlich mehr ausgerechnet.