Werbepartner / Restaurant / Links / +49 (0)7243 13574

Bericht zur Spielwoche 23.-29.01.2017

1. Mannschaft

SG Ettlingen 1 - KSV Kuhardt 1 - 6170:5933

>> Zu Beginn enges Spiel gegen den Aufsteiger Kuhardt, am Ende dann aber deutlicher Sieg - Ettlingen zuhause weiter ungeschlagen <<

Die Ettlinger empfingen zum Nachholspiel der 13. Spielwoche den Aufsteiger KSV Kuhardt auf heimischen Bahnen. Von den nackten Zahlen her war das Spiel eigentlich eindeutig, denn die Nordbadener gingen mit einem Heimschnitt von über 6200 Kegel in die Partie, die Pfälzer hingegen mit einem Auswärtsschnitt von knapp über 5600 Kegel, so dass nur die allergrößten Optimisten überhaupt an eine minimale Siegchance für die Kuhardter Mannschaft auf den schnellen Ettlinger Bahnen glaubten.

Allerdings zeigten die Gäste von Beginn an, dass sie gewillt waren, das Spiel nicht kampflos herzugeben, denn sowohl Dominik Mendel, der mit 518 Kegel nach 100 Wurf begann als auch Nicolai Bastian, der mit 537 Kegel nach 100 Wurf startete, überrannten die Ettlinger Hausherren komplett und sorgten für eine schnelle Führung von 60 Kegel. Allerdings bauten die beiden Gästespieler in den folgenden 100 Wurf deutlich ab und so drehte sich die komfortable Führung in einen Rückstand von 92 Kegel aus Sicht der Pfälzer Gäste. Gerd Wolfring (1046) behielt am Ende sogar noch deutlich die Oberhand gegen Dominik Mendel (968) und Jörg Schneidereit (982) konnte Bastian Nicolai (968) nach furiosem Start noch abfangen.

Im Mittelpaar stellte sich dann schnell die erwartete Situation ein, denn die Hausherren zogen Wurf um Wurf davon, die Gäste hatten dem nur wenig entgegenzusetzen. Andreas Christ (999) bekam es mit einem glänzend aufgelegten Markus Wingerter (1080) zu tun und musste ihn an diesem Tag ziehen lassen. Auf der anderen Seite zeigte Rainer Grüneberg (1089) seine Klasse und ließ seinem Nebenmann Mario Schwinge (956) nicht den Hauch einer Chance. Der Vorsprung erhöhte sich auf 144 Kegel und es zeichnete sich langsam ab, dass die Ettlinger dieses Spiel nicht mehr hergeben würden.

Im Schlusspaar ging es dann nur noch um die Frage, welches Ergebnis würden die Hausherren spielen und wie hoch würde der Sieg ausfallen, denn schon früh stellten die beiden Schlussspieler der Nordbadener die Weichen auf Sieg und dominierten die Partie. Thomas Speck (1026) hielt Patrick Jochem (998) auf Distanz und Dieter Ockert (1028) hatte mit Florian Leihbecher (963) keine Mühe.

Am Ende siegten die Hausherren souverän und verdient mit 6170 Kegel zu 5933 Kegel gegen etwas überforderte Kuhardter, die sich mit knapp 6000 Kegel aber achtbar aus der Affäre zogen. Mit nun 22 Pluspunkten auf dem Konto bleiben die Ettlinger weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und das Ziel, am Rundenende 30 Pluspunkte auf dem Konto zu haben, kann immer noch aus eigener Kraft erreicht werden.

Ergebnisse: Rainer Grüneberg 1089, Gerd Wolfring 1046, Dieter Ockert 1028, Thomas Speck 1026, Andreas Christ 999, Jörg Schneidereit 982

Bild des Tages

Die beiden besten Ettlinger Spieler

Mit 1089 Kegel war Rainer Grüneberg der tagesbeste Spieler gegen den KSV Kuhardt, aber Gerd Wolfring stand ihm mit 1046 Kegel in nichts nach

2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei

3. Mannschaft

Die dritte Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei

4. Mannschaft

Die vierte Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei

gemischte Mannschaft

Vollkugel Ettlingen 3 / SG Ettlingen 5 war in dieser Spielwoche spielfrei

Bilder des Spiels SG Ettlingen - KSV Kuhardt