Impressum / Datenschutz / Werbepartner / Restaurant / Links / +49 7243 13574

1. Mannschaft – 1. Bundesliga Männer (DCU)

Sa., 24.02.2018 um 16:00 Uhr: VKC Eppelheim 1 - SG Ettlingen 1

>> Auswärtsspiel gegen den Ligaprimus nicht zu gewinnen - Jedes Spiel wird nun zum Endspiel um die Relegation <<

Am Samstag, 24. Februar 2018 kommt es zum Aufeinandertreffen des schon feststehenden und damit frischgebackenen Deutschen Meisters VKC Eppelheim 1 und dem Tabellenachten SG Ettlingen 1. Die Ettlinger, die sich keine Hoffnungen auf den Sieg gegen die zuhause nicht schlagbaren Eppelheimer machen, sehen dieses Spiel somit als Trainingsspiel an, mit der Möglichkeit, ein gutes Auswärtsspiel zu machen und daraus Selbstvertrauen für den Endspurt in der Liga zu schöpfen.

Gegensätzlicher könnten die momentanen Bedingungen beider Mannschaften nicht sein: Auf der einen Seite die Eppelheimer, die Überflieger der Kegel-Bundesliga, die bisher alle Spiele gewonnen haben und einen Heimschnitt von 6125,7 Kegel (1020,94 Kegel pro Spieler) vorzuweisen haben und auf der anderen Seite die Ettlinger, die noch kein Auswärtsspiel gewinnen konnten und einen Auswärtsschnitt von 5632,50 Kegel (938,75 Kegel pro Spieler) mitbringen. Die beiden Mannschaften trentn also momentan eine Differenz von gut 500 Kegel, so dass die Favoritenrolle in diesem Spiel mehr als deutlich ist und die Karten klar verteilt sind.

Beste Heimspieler bei den Eppelheimer Gastgebern sind derzeit Marlo Bühler mit 101069,90 Kegel Heimschnitt sowie Daniel Aubelj mit 1060,80 Kegel Heimschnitt. Demgegenüber stehen bei den Ettlingern Stephan Petrowitsch mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 993,80 Kegel sowie Rainer Grüneberg mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 982,00 Kegel.

Die Ettlinger, die momentan auswärts völlig verängstigt agieren und derzeit nur ein Schatten ihrer selbst sind, dürften also froh sein, in diesem Spiel nicht völlig unterzugehen. Aus diesem Grund ist Schadenbegrenzung angesagt und man sollte wenigstens versuchen, ein akzeptables Ergebnis vorzulegen, um die voraussichtliche Niederlage in Grenzen zu halten. Die Ettlinger wollen ihre letzte verbliebenen Möglichkeiten nutzen und ihre zwei noch ausstehenden Heimspiele nutzen, um die drohende Relegation abzuwenden, auswärts ist man derzeit nicht in der Lage, an die alten Leistungen des letzten Jahres anzuknüpfen. Noch vor der Spielrunde dachte man nicht im Traum daran, dass diese momentan prekäre Situation eintreten kann, aber ohne Auswärtsspunkte ist das Überleben selbst in der Bundesliga immens schwer.

Mit einer Niederlage dürfte der momentane Sturz auf den Relegationsplatz möglich sein, je nachdem, ob Mitkonkurrent Monsheim sein Heimspiel gegen den TV Haibach gewinnen kann. Allerdings bleiben noch zwei weitere Chancen, den Relegationsplatz zu vermeiden, wenn der 1. SKC Monsheim und RW Sandhausen ihre Visitenkarten in Ettlingen abgeben.

Fazit: Ein klares Spiel, in dem es nur darum geht, die Niederlage in vertretbaren Grenzen zu halten und Selbstvertrauen für das schwere Heimspiel gegen den 1. SKC Monsheim zu tanken. An einen Sieg in Eppelheim zu denken, wäre utopisch, das haben schon fast alle Mannschaften der Bundesliga versucht und sind kläglich gescheitert, warum sollte also ausgerechnet uns das Glück in diesem Spiel ereilen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Wolfring, Gerd / Grüneberg, Rainer / Ockert, Dieter
Speck, Thomas / Bohse, Andreas / Rein, David

Ersatz: ---

2. Mannschaft – Bezirksliga Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 24.02.2018 um 16:00 Uhr: ESG Frankonia Karlsruhe 1 - SG Ettlingen 2

>> Spiel auswärts gegen den Tabellendritten muss gewonnen werden - Aufstieg nur noch mit fremder Hilfe möglich <<

Am Samstag, den 24.02.2018 spielt die zweite Mannschaft der SG Ettlingen als Tabellenzweiter im Spiel der 15. Spielwoche beim Tabellendritten ESG Frankonia Karlsruhe 1. Die Gastgeber, die einen Heimschnitt von 5399,43 Kegel (899,90 Kegel pro Spieler) aufweisen, belegen aktuell mit 22:06 Punkten den dritten Tabellenplatz. Die Ettlinger Gäste reisen hingegen mit einem Auswärtsschnitt von 5324,14 Kegel (887,36 Kegel pro Spieler) an. Auf dem Papier ist die Heimmannschaft also klar stärker, allerdings konnten die Ettlinger bisher alle Auswärtsspiele gewinnen, was also ein spannendes Spiel erwarten lässt.

Beste Heimspieler bei den Karlsruher Gastgebern sind derzeit Jürgen Dettling mit 922,40 Kegel Heimschnitt sowie Lars Scheuble mit 909,60 Kegel Heimschnitt. Demgegenüber stehen bei den Ettlingern Jörg Böckle mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 901,90 Kegel sowie Pascal Ochs mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 898,40 Kegel.

Die Karlsruher haben in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren, die Ettlinger noch kein Auswärtsspiel. Somit wird bei einer der beiden Mannschaften nun die Serie reißen und einer der beiden wird die bisherige weiße Weste verlieren.

Fazit: Gegen den Tabellendritten ist die Aufgabe zwar lösbar, aber durchaus schwer, sieht man sich den aktuellen Heimschnitt der Heimmannschaft an. Um gegen die starken Karlsruher zu punkten, muss eine geschlossene Mannschaftsleistung her mit möglichst guten Ergebnissen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Grün, Patrik / Lauinger, Markus
Ochs, Pascal / Wolf, Andreas
Böckle, Jörg / Rosche, Christian

Ersatz: ---

3. Mannschaft – Kreisliga A Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 24.02.2018 um 15:00 Uhr: SG Königsbach 2 - SG Ettlingen 3

>> Das Spiel gegen den Tabellenführer ist noch völlig offen - Starke Mannschaft gestellt <<

Am Samstag, den 24.02.2018 spielt die dritte Mannschaft der SG Ettlingen als Tabellenzweiter im Spiel der 15. Spielwoche beim Tabellenführer SG Königsbach 2. Die Gastgeber, die einen Heimschnitt von 5283,43 Kegel (430,57 Kegel pro Spieler) aufweisen, belegen aktuell mit 20:06 Punkten den ersten Tabellenplatz. Die Ettlinger Gäste reisen hingegen mit einem Auswärtsschnitt von 2447,14 Kegel (407,86 Kegel pro Spieler) an. Es zeichnet sich also das erwartete Spitzenspiel ab, bei dem die Gastgeber den Vorteil auf ihrer Seite haben dürften.

Beste Heimspieler bei den Königsbacher Gastgebern sind derzeit Christian Sarnecki mit 462,00 Kegel Heimschnitt sowie Bernd Spode mit 451,00 Kegel Heimschnitt. Demgegenüber stehen bei den Ettlingern Siegmund Kull mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 450,00 Kegel sowie Marco Steinke mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 426,80 Kegel.

Die Königsbacher Bahnen sind für unsere Spieler nicht einfach zu spielen, während die Heimspieler ihre Bahnen im Griff haben dürften. Damit wird es sicher ganz schwer werden, die Punkte aus Königsbach zu entführen.

Fazit: Gegen den Tabellenführer werden wir versuchen, auf den schweren Königsbacher Bahnen die Punkte zu entführen, allerdings dürfte dies eine Herkulesaufgabe werden, wenn man sich den Heimschnitt der Königsbacher anschaut und dann der Auswärtsschnitt der Ettlinger gegenüberstellt. Aber wir werden trotzdem alles versuchen, um das Spiel offen zu gestalten.

Voraussichtliche Aufstellung:

Steinke, Marco / Kübel, Klaus
Kull, Siegmund / Winkler, Uwe
Penski, Siegfried /Kafka, Heinz-Peter

Ersatz: ---

4. Mannschaft – Kreisliga B Männer (Bezirk 1 im BKBV)

Sa., 24.02.2018 um 13:30 Uhr: 1. SKC Viktoria Jöhlingen - SG Ettlingen 4

>> Das Spiel gegen den Tabellendritten ist nicht einfach - Sieg würde die Situation etwas festigen <<

Am Samstag, den 24.02.2018 spielt die vierte Mannschaft der SG Ettlingen als Tabellenzweiter auswärts im Spiel der 15. Spielwoche gegen den Tabellendritten 1. SKC Viktoria Jöhlingen 2. Die Jöhlinger Gastgeber, die einen Heimschnitt von 2423,00 Kegel (403,83 Kegel pro Spieler) aufweisen, belegen aktuell mit 16:10 Punkten den dritten Tabellenplatz. Die Ettlinger Gäste reisen hingegen mit einem Auswärtsschnitt von 2330,83 Kegel (388,47 Kegel pro Spieler) an. Auf dem Papier sind die Jöhlinger also klare Favoriten.

Beste Heimspieler bei den Jöhlinger Gastgebern sind derzeit Andreas Sprissler mit 432,30 Kegel Heimschnitt sowie Christopher Zanger mit 427,50 Kegel Heimschnitt. Demgegenüber stehen bei den Ettlinger Gästen Ivan Lovakovic mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 419,0 Kegel sowie Reinhard Schlosshauer mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 403,50 Kegel.

Auf der wenig fallträchtigen Anlage am Sportplatz in in Jöhlingen müssen wir die Ansprüche herunterschrauben und uns alleine auf das Ergebnis fokussieren.

Fazit: Gegen den Tabellendritten muss man hochkonzentriert an die Aufgabe herangehen, denn die Jöhlinger Spieler sind in der Lage, auf ihren gewohnten Heimbahnen tolle Ergebnisse abzuliefern. Insofern sollte man eine geschlossene Mannschaftsleistung in Jöhlingen hinbekommen, um eine kleine Siegchance zu haben.

Voraussichtliche Aufstellung:

Stadler, Franz / Souici, Klaus
Mois, Dumitru / Lauterbach, Wilfried
Schlosshauer, Reinhard / Lovakovic, Ivan

Ersatz: Weickenmeier, Egon